Öl- oder Gasheizung – Sie entscheiden

Ölheizung – nach wie vor gefragt

Moderne Ölheizungen zeichnen sich durch einen höhen Wirkungsgrad und somit sparsamen Verbrauch aus. Heutige Ölheizungen arbeiten schadstoffarm, sind sehr leise im Betrieb und benötigen nur einen minimalen Platzbedarf. Beim Einsatz einer ölbefeuerten Heizanlage sind Sie unabhängig vom öffentlichen Versorgernetz. Je nach Marktlage können Sie gegebene Preisvorteile nutzen. Zum Beispiel ist Brennstoff im Sommer meist preiswerter und wird dann im Tank auf Vorrat eingelagert.
Egal ob als Niedertemperatur, Tieftemperatur oder Brennwertkessel, die moderne Ölheizung lässt sich sehr gut mit einer Solaranlage kombinieren. Das spart zusätzlich Energie und senkt den CO² Ausstoß.

  • Wann kommt eine Ölheizung in Frage?

    Eine moderne Öl-Brennwerttechnik ist eine günstige Lösung für die Sanierung. Sollten Sie bereits mit Öl heizen und haben einen entsprechenden Tankraum,  dann bietet sich eine Modernisierung dieser Anlage an. Eine Ölheizung bietet eine ausgereifte Technik zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

  • Ist eine Ölheizung zukunftssicher?

    Es ist zwar kein Geheimnis, dass die weltweisen Ölreserven endlich sind, Experten gehen davon aus, dass die Ölvorräte für die nächsten 40 bis 50 Jahre gesichert sind. Zukunftssicher ist eine Ölheizung trotzdem, denn der Betrieb mit Bio-Ölen ist möglich.

  • Lassen sich Ölheizung und Solaranlage kombinieren?

    Auch eine Ölheizung lässt sich durch eine Solaranlage erweitern. Beispielsweise kann die Sonne die Heizung bei der Trinkwassererwärmung unterstützen. Bei einer entsprechenden Größe kann eine Solaranlage auch die gesamte Warmwassererzeugung unterstützen. Bei einer Erneuerung einer Heizungsanlage sollten Sie die Kombination mit einer Solaranlage in Betracht ziehen.

Gas-Heizung – besonders platzsparend

  • Wann bietet sich eine Gasheizung an?

    Eine Gasheizung benötigt im Vergleich zu allen anderen Heizsystemen besonders wenig Platz. Sollten Sie beispielsweise einen Neubau planen und auf einen Keller verzichten wollen, dann ist der Einsatz einer Gasheizung eine gute und platzsparende Lösung.

  • Wie ist das Preis-Leistungs-Verhältnis?

    Eine Gasheizung bietet ein besonders gutes Preis-Leistungsverhältnis. Erste recht, wenn bereits ein Gasanschluss zur Verfügung steht. Im Vergleich zum Öl und Holzpellet spart man sich nicht nur den Lagerraum, sondern auch die Kosten für Tanks und Zuführung.

  • Der Umwelt-Aspekt

    Auch die weltweiten Gasvorräte sind endlich. Experten gehen davon aus, dass die Gasvorräte noch mindestens 70 Jahr reichen. Eine moderne Gas-Brennwerttechnik lässt sich übrigens auch mit Biogas betreiben und ist damit zukunftssicher. Auch eine Gasheizung lässt sich mit einer Solaranlage erweitern und unterstützen. Gerade im Falle einer Modernisierung sollte man dies in Betracht ziehen.

Gas verbrennt sehr sauber und belastet dadurch die Umwelt weniger stark. Durch technische Neuerungen sind Norm- und Wirkungsgrade von über 100 Prozent möglich. So ist die optimale Ausnutzung der Wärmeinhalte der Heizgase garantiert. Moderne Gasheizungen sind klein und platzsparend. Es erübrigt sich ein spezieller Heizraum. Gasheizungen erlauben eine größere Flexibilität und Unabhängigkeit.
So sparsam wie im Platzbedarf ist die Gasheizung auch in Sachen Anschaffungspreis und Energieverbrauch.